Beziehung 4.0
Begegnung und Dasein in bewegten Zeiten
- bleibt alles anders?

Warum Mobbing so hilflos macht …

Unter Mobbing versteht man einen Prozess der Ausgrenzung eines Einzelnen aus einer sozialen Gruppe, der von Ohnmachts-, Erniedrigungs- und Demütigungserfahrungen geprägt ist. Warum Mobbing – gerade im Kontext „Schule“ - oftmals so hilflos macht, liegt unter anderem auch daran, dass erst eine „Kultur der Nichtverantwortlichkeit“ den Nährboden für Gewalt ermöglicht. In diesem Vortrag wird der Begriff „Mobbing“ definiert und die Dynamik von Mobbingprozessen beschrieben.

Bernhard Diwald ist Wirtschaftswissenschafter und personzentrierter Psychotherapeut. Er ist Teamleiter des Fachbereichs „Mobbing und Gewaltprävention“ der Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ. Darüber hinaus arbeitet er als Psychotherapeut in freier Praxis bzw. mit forensischen Straftätern in der Justizvollzugsanstalt Asten. Er ist außerdem Vorstandsmitglied im Verein APG•IPS.