Beziehung 4.0
Begegnung und Dasein in bewegten Zeiten
- bleibt alles anders?

„Wo halte ich mich fest, wenn nicht in mir selbst? Und - wohin lieb ich mich?“

Möglichkeiten und Herausforderungen psychischer Entwicklung in neuen Zeiten

Psychische Entwicklung braucht Raum, Zeit und Beziehung. Die Räume, die der junge Mensch entdecken und in denen er sich finden will, sind grenzenlos geworden, Zeiten überschlagen sich oder stehen still und Beziehungen spiegeln mehr denn je das Ringen wieder, zwischen dem Ich und dem Du man selbst zu sein. Wie wirkt sich der gesellschaftliche und soziale Wandel auf psychische Entwicklung aus? Welche Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen entstehen hier für den einzelnen?

Es sollen psychische Störungen in den Erscheinungsformen der jungen Generation beschrieben werden. Wir wollen diese verstehen um ein entwicklungsfördernde therapeutische Antworten darauf zu finden.

Judith Noske ist Fachärztin für Allgemeinpsychiatrie; Fachärztin für Kinder und Jugendpsychiatrie, Leitung der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Landesklinikum Baden-Mödling, Standort Hinterbrühl Psychoanalytikerin, Supervisorin, Lehrtätigkeiten mit Schwerpunkt: frühe Störungen und „die therapeutische Beziehung".